Wir rudern wieder!

Am kommenden Montag ist es endlich soweit: Wir dürfen den Ruderbetrieb wieder aufnehmen 🙂, wenn auch mit strengen Auflagen!

Im Schutzkonzept ist detailliert die Organisation des Ruderbetriebs beschrieben. Das Hygienekonzept zeigt Schritt für Schritt auf, wie wir uns und andere schützen, um Infektionen mit dem Coronavirus zu vermeiden.

Am Bootshaus werden die wichtigsten Hygieneregeln anschlagen, damit ihr sie nicht auswendig lernen müsst…

Der Vorstand und die Ausschussmitglieder haben das Schutz- und Hygienekonzept sowie die Planung für den Ruderbetrieb innert kürzester Zeit und nach bestem Wissen und Gewissen auf Basis des Konzepts von Swiss Rowing auf die Beine gestellt. Sobald weitere Lockerungen erfolgen, werden wir euch natürlich schnellstmöglich informieren!

Wir freuen uns sehr auf den Ruderstart und senden euch herzliche, gesunde Rudergrüsse!

Training Juniorinnen und Junioren

Wir freuen uns, dass für 10 junge Regattierende seit Anfang dieser Woche die Möglichkeit geschaffen werden konnte, unter strengen Vorgaben und Einhalten der Verhaltens- und Hygienevorschriften im Skiff auf dem Wasser zu trainieren.
Dafür können zwei Regattaskiffs auf einem Privatgrundstück in Stäfa gelagert werden. Trainiert wird in fest zugewiesenen Zweierteams, dies zur gegenseitigen Hilfestellung beim Ein- und Auswassern und als Sicherheitsmassnahme auf dem See.  
Die Trainings finden auf privater Basis statt und werden vom Trainerteam nicht begleitet. Der Einsatzplanung erfolgt durch Stefan Jucker, vor und nach dem Wassertraining müssen sich die zwei Ruderinnen / Ruderer bei ihm an- und abmelden.
Das Vorgehen ist mit den Eltern der Regattierenden, dem Gemeindeschreiber, der Grundstückbesitzerin und innerhalb des Vorstands abgesprochen.

 

Ruderbetrieb

Bootshaus und Gelände sind weiterhin geschlossen. 
Alle Regatten bis mind. Ende Mai sind abgesagt, die aktuellsten Meldungen und Durchführungsentscheide findet ihr auf der Webseite des Verbands, https://www.swissrowing.ch
Leider müssen die Organisatoren Werner Merz und Stephan Suter auch unsere geplante Wanderfahrt Mitte Mai absagen und auch die Vogalonga kann nicht stattfinden.